Kategorien
Events, Ausstellungen und News

Ausstellung Materie. Das unverbrannte Holz von Herkulaneum bis zum 31.12.23 in Portici

Die Ausstellung Materie. Das unverbrannte Holz von Herkulaneum artikuliert sich in den Räumlichkeiten der Adelsetage des Königspalastes von Portici. Dem Besucher soll nicht nur der wundersame Erhalt der Holzreste von Herkulaneum, sondern mit 120 bisher nie vorher ausgestellten Funden eine Beziehung zur Lebensweise der Bevölkerung in der antiken Stadt aufgebaut werden. Die Ausstellung wurde vom Archaeologischen Park von Herkulaneum mit Hilfe des historischen Partners Packard Humanities Institute organisiert und stellt viele einige absolute Highlights unter den ausgegrabenen Holzresten (wie die Holzdecke des Casa del Rilievo di Telefo oder die Möbel mit Elfenbeinverkleidung aus der Villa dei Papiri) aus.

Neben der Ausstellung ist der botanische Garten des Palastes von Portici eine lohnenswerte Ruheoase

Der Vergleich mit der Hebanon-Sammlung

Neben der Aufarbeitung des Vesuvausbruchs wird die Verarbeitung der gefundenen Holzreste Herkulaneums analysiert und mit der Hebanon-Sammlung aus dem 19. Jahrhundert verglichen. Die Agrarinstrumente der antiken Bevölkerung scheinen in ihrer Verarbeitung und Funktion mit den Instrumenten des 19. Jahrhunderts verblüffend ähnlich. Da leider wenig Literatur über die römischen Tischler und Schreiner existiert, bietet der Fund der erhaltenen Holzinstrumente in Herkulaneum die Möglichkeit diese genauer zu studieren.

Die Holzverarbeitung in Herkulaneum

Die Holzverarbeitung der Möbel und der Strukturen im antiken Herkulaneum basierte überwiegend auf Verzahnungen und Verriegelungen. Bei der Verriegelung ist die Technik der Zapfenverbindung besonders bei Elementen mit 90 Grad Ecken weit verbreitet. Nägel und Kleber wurden zum Fixieren der Bindungselemente verwendet, wobei neben der vielen Metallelemente bei Tischbeinen in Herkulaneum auch mehrere Holztischbeine gefunden wurden, die mit Hilfe von Drehmaschinen gefertigt wurden.

Die elegante Verarbeitung eines Holzschreins aus dem antiken Herkulaneum

Die Holzdecke des Hauses des Telephus-Reliefs

Der dritte Ausstellungsraum ist den Werkstücken gewidmet, die eine besonders feine Holzverarbeitungstechnik aufweisen können, wie die ca. 250 Fragmente der Holzdecke der Casa del Rilievo di Telefo. Diese konnte dem Vesuvausbruch beeindruckenderweise standhalten und stellt ein erhaltenes Unikum der antiken Welt dar. In diesem Fall ist das Holz nicht verkohlt und praktisch “lebendig” und weist verschiedene Farbpigmente auf. Dieser weltweit einzigartiger Fund gibt uns Aufschluss über die antike Holzverarbeitung einer Kassetten-Unterdecke des 1. Jahrhunderts nach Christus und ihrer antiken Farbdekoration. Die Analyse der erhaltenen Farbpigmente zeigt eine farbige Decke mit lebendigen Blau-, Rot-, Grün- und Weisstönen. Der zentrale Bereich der Underdecke war dabei mit einer dünnen Schicht von Goldblättern verziert. Dank des komplexen Studiums bei den Ausgrabungen konnte die wahrscheinliche originelle Position der Fragmente zugeordnet und damit eine Rekonstruktion der Decke organisiert werden. Das dekorative Schema der Decke passt stilisitisch in die augusteische Zeit.

Die beeindruckend gut erhaltene Decke mit Farbpigmenten

Die Holzverarbeitung in der Marine Herkulaneums

Der nächste Ausstellungsbereich bezieht sich auf die Meeresnähe der antiken Stadt Herkulaneum. Der in den 80er und 90er Jahren ausgebrabene Hafenbereich ist heute die einzige erhaltere Hafenbereich der römischen Antike. Neben den ausgegrabenen Skeletten wurden hier Reste von Booten, wie auch erhaltene Marine- und Fischermaterialien aus Kork, Holz, Seile und Leder gefunden. Eine der ausgegrabenen Boote wurde in die Mitte des Raums in einem fiktiven Meer mit einem vertikalen Hebewerk und einem Schiffsbug gesetzt. Das kleine Fischerboot wurde neben der Therme in der nordwestlichen Insula der Stadt gefunden und weist darauf hin das manche Thermalbereiche zwischen dem Erdbeben und dem Ausbruch noch als Bootsdepot verwendet wurden. Das Fischerboot konnte nur teilweise dem Ausbruch standhalten und muss ursprünglich grösser gewesen sein. Neben dem Fischerboot ist ein schöner erhaltener Schiffsbug mit einem rotbemalten Schlangenkopf ausgestellt, das vom Stil auch in einigen pompejanischen Fresken zu sehen ist und aus dem selben Areal des Bootsfundes kommt. Aus diesem Areal kommt übrigens auch der vorhin angesprochene Hebewerk ausgegraben, das wahrscheinlich verwendet wurde um die Boote auf das Land zu ziehen und bis heite noch die Axe und die Seitenflügel um das Seil zu sammeln erhalten konnte.

Die gefundenen Reste einen Bootes aus Herkulaneum

Der multimediale Bereich und integrierte Tickets

Am Ende der Ausstellung zeigt eine Videoprojektion auf sechs Schirmen die Details der ausgestellten Stücke mit einer Beschreibung auf englisch, lateinisch und italienisch. Eine Geräuschkulisse soll dem Besucher die Funktion des Fundstückes hervorrufen. Die Besucher können sowohl das Ticket für die Ausstellung von 5€ als auch ein integriertes Ticket für 15 Euro erwerben. Dieses bietet auch die Möglichkeit den Königspalast, den Botanischen Garten des Palastes und die Ausgrabungsstätte von Herkulaneum zu besichtigen.

Informationen zur Ausstellung Materie. Das unverbrannte Holz von Herkulaneum
  • Wann: Von Dezember 2021 bis zum 31. Dezember 2023
  • Uhrzeiten: 9.30-19 Uhr. Um 17.30 Uhr letzter Einlass. Montags geschlossen.
  • Preise: 5 Euro Ausstellung, 15€ integriertes Ticket mit den Ausgrabungen von Herkulaneum
  • Wo: Koenigspalast von Portici an der Via Università 100 in Portici

Weitere Infos über Events, Ausstellungen und News in Neapel und Kampanien findet ihr in meinem Blog.

Kategorien
Events, Ausstellungen und News

Pompeii Theatrum Mundi 2022 vom bis zum 16.7

Die fuenfte Edition des aktuellen Theaters im antiken Pompeji

Nach dem ersten Edition des Jahres 2017 und den erfolgreichen Wiederauflage von Pompeii Theatrum Mundi 2018 und Pompei Theatrum Mundi 2019 und der reduzierten Auflage von 2021 wird die Serie von Aufführungen der antiken Drammaturgie in Kollaboration mit dem Teatro Stabile von Neapel, vom 17. Juni bis zum 16. Juli 2’22 im großen Theater der Ausgrabungen von Pompeji auch im Jahr 2022 aufgeführt. Das fuenfte von urspruenglich vier geplanten Jahren der Serie Pompei Theatrum Mundi findet dieses Jahr wieder in der faszinierenden Kulisse des griechisch-römischen Theaters von Pompeji aus dem 1. Jahrhundert vor Christus statt.

Die Edition 2022

„Absurd und unnütz ist das Weinen der Toten“ ist ein Vers des Stesichoros. Unser aktuelles Zeitgeschehen verbindet uns mit diesen Worten wegen der Rückkehr des Krieges nach Europa und die damit verbundene Verletzlichkeit der Würde des Menschens. Dem menschlichen Mitgefühl wird die Edition Pompeii Theatrum Mundi 2022 mit vier bedeutenden Aufführungen bis zum 16.7 gewidmet. Der Tanz Gloria von Josè Montalvo, Oh to believe in another World von William Kentridge, die Tragödie Iphigenia in Tauris des Euripides von Jacopo Gassmann und die Kommödie Le due regine von Elena Bucci und Chiara Muti wollen dem Besucher von der Selbstverständnis des Menschens erzählen, die vom Lauf der Geschichte oft belächelt und beleidigt wird.

Auch William Kentridge ist bei dem Edition 2022 dabei

Informationen über Pompeii Theatrum Mundi 2022

  • Wann: verschiedene Aufführungen vom 17. Juni bis zum 16. Juli 2022
  • Uhrzeiten: die Aufführungen starten um 21 Uhr
  • Wo: Großes Theater von Pompeji, Zugang an der Piazza Esedra, 80045 – Pompei

Kosten der Tickets

Weitere Informationen über Reservierungen der Karten, Uhrzeiten und die Aufführungen von Pompeii Theatrum Mundi 2022 können auf Vivatickets eingeholt werden.

Weitere Infos über Events, Ausstellungen und News in Neapel und Kampanien findet ihr in meinem Blog.

Kategorien
Events, Ausstellungen und News

Andy (Warhol) is Back bis zum 31.7.22 in Neapel

Vom 16. April bis zum 31. Juli 2022 werden bei der Ausstellung über Andy Warhol in Neapel Andy is Back insgesamt 130 Werke des berühmten amerikanischen Künstler ausgestellt. Die Ausstellung aus privaten Sammlungen besteht aus Zeichnungen, Objekten, Photographien, Siebdrucken und einer Rekonstruktion seiner New Yorker Silver Factory.

Die Ausstellung

Einige Objekte der Ausstellung Andy is Back wurden bisher noch nie oder sehr selten ausgestellt und nach den thematischen Bereichen der Kunst, Mode, Musik, Kino, Photographie und dem Verlagswesen sortiert. Die Rekonstruktion der Silver Factory in ihrer realen Dimension möchte den Besucher an die Atmosphäre New Yorks der 60er Jahre und ihrem Star System teilhaben lassen, von dem Andy Warhol so geprägt wurde. Andy Warhol konnte durch seine Freundschaft mit dem lokalen Galleristen Lucio Amelio einen starken Bezug zu Neapel aufbauen. Warhols Bilder des Vesuvs und der Titel Fate Presto (Macht schnell!) nach dem Erdbeben von 1980 erinnern an seine beiden Aufenthalte in der Stadt Neapel.

Informationen und Tickets zur Ausstellung Andy is Back im Pan in Neapel
  • Wann und Wo? Vom 16. April 2022 bis zum 31. Juli 2022 in PAN, Via dei Mille 60, Neapel
  • Öffnungszeiten: Mo-Fr von 9.30-20.30 Uhr, Sa-So 9.30-21 Uhr.
  • Kurator: Edoardo Falcioni
  • Kosten: 15€; Reduziert 9€. Ticketreservierung hier
  • Informationen: Tel: 00390817958601 und die Webseite vom PAN

Weitere Infos über Events, Ausstellungen und News in Neapel und Kampanien findet ihr in meinem Blog.

Kategorien
Events, Ausstellungen und News

Die Ausstellung Oltre Caravaggio bis zum 7.1.2023 in Neapel

Die Ausstellung Oltre Caravaggio. Eine neue Erzählung der Malerei in Neapel wird in der Bildergallerie des Königspalastes von Capodimonte vom 31.3.2022 bis zum 7.1.2023 ausgestellt. Der Kurator Stefano Causa, Dozent für moderne und zeitgenössische Kunstgeschichte an der Suor Orsola Benincasa von Neapel, ist zusammen mit Patrizia Piscitelli und dem Direktor Sylvain Bellenger Garant für die Qualität der über 8 Monate dauernden Ausstellung. Die 200 ausgewählten Werke stammen alle aus dem Museumsdepot der Bildergallerie und zeigen den Einfluss der bedeutendsten Künstler in der Kunst Neapels des 17. Jahrhunderts auf.

Die neapoletanische Malerei des 17. Jahrhunderts

Die Bedeutung der Malerei im Neapel des 17. Jahrhunderts wurde erstmals Dank Roberto Longhi (1890-1970) erkannt, der im Naturalismus des Caravaggio die Wurzel der Kunstentwicklung Neapels sehen wollte. Seit der Einweihung der Bildergallerie im Jahr 1957 basiert die Bilderausstellung der neapolitanischen Maler des 17. Jahrhunderts auf der Analyse des in Italien hochgeschätzten Longhi. Die Kuratoren Stefano Causa und Patrizia Piscitello erweitern diese Sicht Dank der Recherchen der letzten Jahrzehnte und entwickeln bei der Ausstellung Oltre Caravaggio eine Überarbeitung der artistischen Einflüsse. Dabei wird besonders Jusepe de Ribera mit seinen sakralen, mythologischen und Stillleben-Motiven werden bei der Ausstellung Oltre Caravaggio ins Zentrum der neuen Auswertung gerückt.

Die neapolitanische Kunst erlebt im 17. Jahrhundert eine goldene Epoche

Der historische Kontext

Es ist keine leichte Aufgabe sich ein Bild des Kunstlebens im Neapel des 17. Jahrhunderts zu machen. Die internationale Hafenstadt wächst zu einer der grössten Städte der Welt an und wird von vielen ausländischen Künstlern besucht, die schliesslich Einfluss auf die europäische Kunstgeschichte haben werden. Die verschiedenen Bevölkerungsschichten, Einwandergruppen und Kunsteinflüsse werden zudem Naturkatastrophen wie Erdbeben, Vulkanausbrüche, Seuchen und Meeresbeben ausgesetzt. Nur aus diesem Bewusstsein lassen sich die Vielzahl der Kunsteinflüsse des 17. und 18. Jahrhunderts der Ausstellung Oltre Caravaggio mit dem Lombarden Caravaggio, den emilianischen Lanfranco, Reni und Dominichino, dem Spanier Jusepe de Ribera, den Franzosen Vouet und Volaire, dem aus Bergamo stammenden Fanzago, den aus Rom kommenden Artemisia Gentileschi und Guglielmi, dem Belgier Duquesnoy erklären. Die neapolitanischen Künstler werden sich von den vielen Einflüssen inspirieren lassen und kreieren mit neuen Ikonographien und Lichtspielen eine Kunst, die in Europa anerkannt wird. Das bedeutendste Beispiel ist sicherlich Luca Giordano (1634-1705), der in seiner langen Karriere auch nach Venedig, Florenz und 10 Jahre in Madrid die königliche Akademie leiten wird.

Die Kunstentwicklung

Die Kunst Neapel zum Anfang des 17. Jahrhunderts wird stark von Caravaggio und lokalen Kunstschulen und Talentjägern wie Belisario Corenzio, Battistello Caracciolo und Francesco Curia beeinflusst. Der Nachruf des Caravaggio wird teilweise bis zum Ende des 19. Jahrhunderts wirken, in der Zwischenzeit beeinflussen aber eine Vielzahl interessanter Künstler die städtischen Kunstentwicklung. Gerade de Ribera interessiert sich in den 20-30er Jahren des Jahrhunderts für eine Rückkehr der chromatischen Spiele des Tizian. Die zweiten 30 Jahre werden stark von der Kunst des de Ribera geprägt, der zwar selbst stark von Caravaggio beeinflusst wurde, es aber schafft eine Vielzahl von Neuerungen in die lokale Kunstszene einzubringen. Weitere Einflüsse aus Genua, Venedig und des aus Bologna stammenden Künstlers Guido Reni sind besonders in einigen Bildern des Salvator Rosa erkennbar. Zuletzt wird die neapolitanische Kunst auch von der schwarzen Pest von 1656, dem Volksglaube und der Landschaftsmalerei des Golfes mit dem im 17. Jahrhundert besonders aktiven Vesuv und der verschiedenen natürlichen Phänomenen beeinflusst. Die Ausstellung Oltre Caravaggio stellt eine vielzahl von Interpretationen von Luca Giordano bis Volaire zu diesen Themen aus.

Informationen zur Ausstellung Oltre Caravaggio im Capodimonte Museum

  • Wann und Wo? Vom 31. Maerz 2022 bis zum 07. Januar 2023 in der Kunstgallerie des Museum Capodimonte, Via Miano 2 in Neapel
  • Öffnungszeiten: Di-Fr von 8.30-19.30 Uhr (18.30 letzter Einlass), Mitwochs geschlossen.
  • Kuratoren: Stefano Causa und Patrizia Piscitelli
  • Kosten: 10€ inklusive Eintritt der festen Ausstellung; Reduziert 2€ (18-25 jährige, Gratis für Minderjährige)
  • Informationen: Tel: 00390817499130 und die Webseite vom Capodimonte Museum

Weitere Infos über Events, Ausstellungen und News in Neapel und Kampanien findet ihr in meinem Blog.

Kategorien
Events, Ausstellungen und News

Street Art in Neapel seit Keith Haring bis heute bis zum 28.2 in Neapel

Street Art in Neapel seit Keith Haring bis heute ist eine faszinierende Ausstellung im Pan von Neapel, das die Street Art seit dem Erdbeben von 1980 und dem Einfluss bedeutender internationaler Künstler bis hin zu einer artistischen und sozialen Bewegung der heutigen Tage.

Das fuer Neapel gefertigte Werk des Keith Haring

Harings Kunst und die Zeitaufnahme des Luciano Ferrara

Unter den über 100 ausgestellten Werken befinden sich einige Werke aus den 80er Jahren des Keith Haring aus wichtigen privaten Kunstsammlungen wie der Randi 88, die komplette Serie der White Icons, das Radiant Baby, eine Einladungskarte die komplett von Haring gemalt und beschriftet wurde, die Lytographien in schwarzweiss für die Ausstellung des neapolitanischen Galeristen Lucio Amelio und weitere Werke. Ein Raum ist dem Fotografen Luciano Ferrara gewidmet, der das Neapel der 80er Jahre und die von Lucio Amelio in die Stadt geladenen Künstler wie Andy Warhol und Jospeh Beuys mit seinen Bildern verewigte.

Der San Gennaro der Roxy in the Box

Roxy in the Box, Trallalà und Banksy: Neapel heute

Aus der heutigen Zeit stammen die Werke der interessanten neapolitanischen Künstlerin Roxy in the Box, von der einige Werke mit ihren Helden/innen in Darstellungen zwischen Heilig und Weltlich in Neapel zu sehen sind. Der Künstler Trallalà ist in der Stadt für seine sehr rundlichen und weiblichen Versionen der Meerjungfrau Parthenope, legendäres Gründungsmotiv der Stadt aus der griechischen Zeit. Ausserdem wurde eine Darstellung des Werks des Banksy Choose your weapon, die Madonna mit der Pistole, aus der Altstadt von Neapels hinzugefügt, das einzige erhaltene Werk des Banksy in ganz Italien momentan.

Oft in der Altstadt zu sehen: die dicken Meerjungfrauen von Trallalà

Informationen zur Ausstellung über Street Art in Neapel seit Keith Haring bis Heute

  • Wann und Wo? Vom 2. Dezember bis zum 28. Februar 2022 Palazzo delle Arti di Napoli PAN in der Via dei Mille 60 (Metrohaltestelle Piazza Amedeo)
  • Öffnungszeiten: Jeden Tag von 9 bis 19.00 Uhr (18.30 letzter Einlass)
  • Kurator: Andrea Ingenito
  • Kosten: 11€; Reduziert Under 26 6,60€; 6 bis 15 jährige 5,50€; bis 5 Jahre Gratis.
  • Informationen: Tel: 00390817499130 und die Webseite vom PAN Napoli

Weitere Infos über Events, Ausstellungen und News in Neapel und Kampanien findet ihr in meinem Blog