Ein Ratgeber zu den Besonderheiten der Kulturhauptstadt Italiens 2022 und wo man auf der Insel Procida übernachten kann. Aktualisiert im Februar 2021

Booking.com

Das Eigenleben der Insel

Wo sollten Sie auf der Insel Procida übernachten und welcher Teil der Insel passt am besten zu ihren Bedürfnissen? Procida ist dabei mit meiner eigenen Lebensgeschichte verbunden, da ich die ersten Jahre nach meiner Ankunft aus Deutschland besonders in den Semesterferien aber auch nicht selten am Wochenende auf Procida gelebt habe. Die Insel ist zwar recht klein, hat aber durch ihren vulkanischen Ursprung eine besondere Konformation und ist mit ca. 11000 Einwohnern auf ca 4 Quadratkilometern gleichzeitig die am dichtesten besiedelste Insel Europas. Andererseits hat Procida dafür auch ein Eigenleben und bis auf wenige Aktivitäten die direkt am Strand geleben sind, bleiben die anderen Lokale praktisch das ganze Jahr über für die Inselbevölkerung und die Besucher von Procida geöffnet. Auch die Verbindungen mit dem Festland (Pozzuoli und Neapel) als mit der Nachbarinsel Ischia sind über das gesamte Jahr mit recht häufigen Fahrten garantiert (hier können Sie den Fahrplan kontrollieren und Tickets reservieren). Im Sommer ist die Insel am belebtesten und zu bestimmten Uhrzeiten wird sie zu einer Fussgängerzone (bis auf die genehmigten Fahrten). Der Verkehr der Insel konzentriert sich grösstenteils auf die Hauptstrasse, die die Häfen Marina Grande und die Chiaiolella verbindet und ein eigener Pkw für die Insel ist praktisch unnötig.

Der Blick auf die Terra Murata vom Zentrum der Insel

Das Flair von Procida

Die Insel Procida hat mit Vivara ein eigenes Naturschutzgebiet, das nach einer Reservierung besichtigt werden kann sowie 3 kleine charakteristische Häfen, einige kleine und grössere Strände (hier mein Artikel zu den Stränden von Procida) und mit der Terra Murata einen historischen Stadtkern am höheren Teil der Insel (nur ca. 80 Meter Höhe). Die Bereiche der Insel können sehr unterschiedlich sein, da Procida teilweise felsig und andererseits recht grosse Strände hat, in bestimmten Teilen eher lebendig und in anderen Teilen ruhig und entspannt sein kann. Besonders im Winter und im Frühling sind auf der ganzen Insel die Bäume der Zitrone aus Procida mit ihren grossen gelben Früchten zu sehen und geben der Insel zusammen mit ihrer besondern Architektur damit einen mediterranen Flair.

Wo auf Procida übernachten – Marina Grande – Terra Murata – Corricella

Der lebendige Haupthafen Marina Grande liegt unweit der ruhigen und panoramischen Altstadt Terra Murata und dem malerischen Fischerhafen Corricella. Der Hafen Marina Grande hat zwei kleinere Strände, ist aber besonders für die Konzentration der vielen Bars, Restaurants und damit dem Nightlife der erwachsenen Bevölkerung der Insel bekannt. Der Fischerhafen Corricella mit vielen Fischrestaurants und die nah gelegene Altstadt Terra Murata ist wohl der malerischte und von den Tagesturisten am meisten besuchte Teil der Insel, hat aber wegen der steilen Küste keine direkten Zugänge an einen Strand oder Badebuchten. Dieser Bereich ist ideal um im charakteristischten Teil der Insel zu übernachten, spontan Ausflüge in Richtung Ischia, Pozzuoli oder Neapel unternehmen zu können und Abends eine breite Auswahl an Restaurants und Bars zu haben.

Die felsige Küste unter der Altstadt und der Fischerhafen Corricella

Empfohlene Unterkünfte:

Wo auf Procida übernachten – Chiaia – Ciraccio – Chiaiolella

Das Zentrum der Insel mit der Badebucht Chiaia bis zum Yachthafen Chiaiolella und dem grössten Strand der Insel Lido di Procida ist sicherlich der beliebteste für Familien und Badeurlauber. Auch aus diesem Grund treffen sich die Kinder und Jugendliche abends meist am Hafen Chiaiolella, an dem es einige Bars gibt. In den warmen Monaten (Mai bis inklusive Oktober) sind auch einige Restaurants direkt an den Stränden geöffnet, die Atmosphäre ist sowohl tagsüber als auch abends eher entspannt. Der Naturschutzpark der Insel Vivara ist von hier aus leicht zu erreichen und die im Sommer oft überfüllte Hauptbuslinie der Insel L1 verbindet dieses Gebiet auch regelmässig mit dem Haupthafen Marina Grande. Dieser Bereich ist ideal für Besucher die in Strandnähe übernachten wollen und auf Procida eher entspannen wollen.

Der grosse Strand Lido mit Blick auf Vivara und die Insel Ischia

Empfohlene Unterkünfte:

Wo auf Procida übernachten – Die Halbinseln Faro – Pizzaco – Solchiaro

Der in Richtung Norden gelegene Leuchtturm Faro und in Richtung Süden und Capri schauenden Landzungen von Pizzazo und Solchiaro sind besonders ruhige Teile der Insel mit schönen Panoramen, aber ohne Strände. Die Zugänge zum Meer an die Felsbuchten sind daher nicht immer gemütlich zu erreichen, aber besonders bei Tauchern und Liebhabern der Entspannung beliebt. Diese Bereiche bieten die Möglichkeit auch in der Hochsaison zu relaxen und nach Belieben die Insel Procida zu erkunden.

Die Felsbucht zwischen Pizzaco und Solchiaro ist auch im Sommer recht ruhig

Empfohlene Unterkünfte:

Booking.com

Weitere Infos zum übernachten am Golf von Neapel und zu Fahrplänen und Tickets in Kampanien finden Sie auf Napolitrip.