Kategorien
Uncategorized

Die Casa dei Cervi in Herkulaneum

Die Casa dei Cervi von Herkulaneum wurde wahrscheinlich innerhalb der Zeit des Claudius errichtet und gehörte wohl Q. Granius Verus, ehemaliger Duovir und Decurio der Stadt bis 61 n. Chr. Der Hinweis stammt von einem intakten verkohlten Brot mit dem Aufdruck “Celer, Sklave des Q. Granius Verus“ in Verbindung mit der auf dem Decumanus Maximus gefundenen Liste der Augustalen, auf dem jener Celer aufgeführt wurde. In der Casa dei Cervi von Herkulaneum wurde bereits in der borbonischen Zeit gegraben und bei viele Fresken in den Königspalast von Portici gebracht (heute im Archäologischen Museum von Neapel). Freigelegt wurde die Casa dei Cervi schliesslich unter der Direktion des Amedeo Maiuri zum Anfang des 20. Jahrhunderts.

Der Eingangsbereich

Der Eingang zur Casa dei Cervi liegt auf dem Cardo V direkt am Zugang zum Hafen und misst eine beeindruckende Fläche von ca. 1090 Quadratmetern. Der kleine Eingangsflur führt in ein mit architektonischen Elementen im vierten Stil dekorierten Atrium, das in diesem Fall kein Impluvium hat und als Zugang zu den anderen Räumen seine Funktion als zentralen Lebensraum verliert. Das Atrium fungiert also als Zugangsraum zum Triklinium, zwei Cubiculae sowie den oberen Bereich durch eine Treppe am Eingangssflur des Hauses.

Das Mosaik im Eingangsbereich der Casa dei Cervi

Das Triklinium

Das Triklinium ist mit schwarzen Flächen mit roten Rahmen und einem Fries mit architektonischen Elementen dekoriert, während der Fussboden in Opus Sectile mit buntem Marmor mit einer Vielzahl von geometrischen Figuren als einer der elegantesten der gesamten vesuvianischen Ausgrabungen gilt. Laut Maiuri erscheint der Fussboden wegen der Verwendung einer Vielzahl von Motiven und Marmorsorten nicht als wirklicher geometrischer Stil. Neben dem Triklinium befinden sich weitere aus den Cryptoportikus gerichtete Zimmer mit ähnlich eleganten Fussböden, die mit der Darstellung von Säulen und Architekturformen dekoriert sind. Neben und hinter dem Triklinium befindet sich ein elegantes Cubiculum, ein Oecus mit ähnlich reichen Fussböden in Opus Sectile als auc, Lagerräume, eine Latrine und die Küche des Hauses.

Eines der im Haus gebliebenen Fresken des Stilllebens

Der Cryptoportikus und der Garten

Der Cryptoportikus ist der Dreh und Angelpunkt der Casa dei Cervi und wurde besonders aufwendig und kostspielig eingerichtet. Der Fussboden besteht aus schwarzen und weissen kleinen Mosaiken und an den Gängen hingen ursprünglich 60 Fresken mit Szenen von Putten, Stillleben und architektonischen Elementen. Die meisten von ihnen sind wegen ihrer Schönheit heute im Archäologischen Museum von Neapel ausgestellt. Einige Fenster öffnen sich auf den Garten des Hauses um den Cryptoportikus zu beleuchten. Laut Maiuri könnte der Cryptoportikus die ehemalige Struktur eines Peristils mit der Verwendung von geschlossenen Fluren statt eines offenen Säulengangs übernehmen, Im Garten wurden runde Tische und verschiedene Skuplturen entdeckt, unter anderem die ausgestellten Kopien des betrunkenen Herkules, dem Satyr mit einem Weinsack und den von Hunden angegriffenen Rehen. Über dem zentralen Zugang vom Garten zum Cryptoportikus ist ein Portal mit Glasmosaiken und Muscheln zu sehen, die einen Oceanus, Putten und Meerestiere abbilden. Laut Maiuri müsste die Einrichtung des Oecus bzw. panoramischen Sommertrikliniums vor den bourbonischen Ausgrabungen ursprünglich aufwendiger gewesen sein als wir sie heute sehen.

Eine Kopie des Herkules im Garten der Casa dei Cervi

Das Tablinum

Der Garten führt in das Tablinum des Hauses, das leider fast komplett die Wanddekorationen verloren hat. Das Tablinum befindet sich direkt über der Stadtmauer Herkulaneums unter einem Pavillon auf in weiss und rot dekorierten Pfeilern und bot ein Panorama über den Golf von Neapel. Neben dem Tablinum befanden sich zwei rechteckige Gärten und zwei elegante Diaetae (eines mit einem Fussboden in opus sectile), von denen ein Fenster auf das Meer und eines in den Garten gerichtet war. Laut Jashemski waren die Marmorstatuen des kleinen Eros, die heute an die Skulptur des Nonius Balbus am Hafen angebracht wurden, wohl ursprünglich Teil der Dekoration einer dieser beiden Gärten und vom Vesuvausbruch in den Hafen geworfen worden. Der letzte Teil der Terrasse war unbedeckt und wurde als Solarium verwendet um mit einer frischen Meeresluft spazieren zu können.

Das panoramisch an der Stadtmauer gelegene Tablinum von Herkulaneum

Weitere Besonderheiten

Neben einigen Alltagsgegenständen wie dem angesprochenen verkohlten Brot, Lampen, Glassbehältern, kleinen Skulpturen, Gewichten, Parfumflakons, Rufglöckchen, eine Halskette oder Würfeln wurde hier interessanterweise eine Badewanne aus Bronze gefunden, die als selten gilt da die römische Kultur normalerweise Öffentliche Bäder bevorzugte. Laut Pagano und Prisciandaro stammt ein wunderschönes Basrelief einer dionysischen Prozession mit drei Figuren ebenfalls aus der Casa dei Cervi.

Fragen Sie bei mir eine individuelle Führung mit Informationen zu den Besonderheiten des antiken Herkulaneums an und kontaktieren Sie mich an meine Mail info@napolitrip.com. Allgemeine Informationen zu den Tickets und den Ausgrabungen von Herkulaneum finden sie hier.

Kategorien
Events, Ausstellungen und News

Pompeii Theatrum Mundi 2022 vom bis zum 16.7

Die fuenfte Edition des aktuellen Theaters im antiken Pompeji

Nach dem ersten Edition des Jahres 2017 und den erfolgreichen Wiederauflage von Pompeii Theatrum Mundi 2018 und Pompei Theatrum Mundi 2019 und der reduzierten Auflage von 2021 wird die Serie von Aufführungen der antiken Drammaturgie in Kollaboration mit dem Teatro Stabile von Neapel, vom 17. Juni bis zum 16. Juli 2’22 im großen Theater der Ausgrabungen von Pompeji auch im Jahr 2022 aufgeführt. Das fuenfte von urspruenglich vier geplanten Jahren der Serie Pompei Theatrum Mundi findet dieses Jahr wieder in der faszinierenden Kulisse des griechisch-römischen Theaters von Pompeji aus dem 1. Jahrhundert vor Christus statt.

Die Edition 2022

„Absurd und unnütz ist das Weinen der Toten“ ist ein Vers des Stesichoros. Unser aktuelles Zeitgeschehen verbindet uns mit diesen Worten wegen der Rückkehr des Krieges nach Europa und die damit verbundene Verletzlichkeit der Würde des Menschens. Dem menschlichen Mitgefühl wird die Edition Pompeii Theatrum Mundi 2022 mit vier bedeutenden Aufführungen bis zum 16.7 gewidmet. Der Tanz Gloria von Josè Montalvo, Oh to believe in another World von William Kentridge, die Tragödie Iphigenia in Tauris des Euripides von Jacopo Gassmann und die Kommödie Le due regine von Elena Bucci und Chiara Muti wollen dem Besucher von der Selbstverständnis des Menschens erzählen, die vom Lauf der Geschichte oft belächelt und beleidigt wird.

Auch William Kentridge ist bei dem Edition 2022 dabei

Informationen über Pompeii Theatrum Mundi 2022

  • Wann: verschiedene Aufführungen vom 17. Juni bis zum 16. Juli 2022
  • Uhrzeiten: die Aufführungen starten um 21 Uhr
  • Wo: Großes Theater von Pompeji, Zugang an der Piazza Esedra, 80045 – Pompei

Kosten der Tickets

Weitere Informationen über Reservierungen der Karten, Uhrzeiten und die Aufführungen von Pompeii Theatrum Mundi 2022 können auf Vivatickets eingeholt werden.

Weitere Infos über Events, Ausstellungen und News in Neapel und Kampanien findet ihr in meinem Blog.

Kategorien
Events, Ausstellungen und News

Andy (Warhol) is Back bis zum 31.7.22 in Neapel

Vom 16. April bis zum 31. Juli 2022 werden bei der Ausstellung über Andy Warhol in Neapel Andy is Back insgesamt 130 Werke des berühmten amerikanischen Künstler ausgestellt. Die Ausstellung aus privaten Sammlungen besteht aus Zeichnungen, Objekten, Photographien, Siebdrucken und einer Rekonstruktion seiner New Yorker Silver Factory.

Die Ausstellung

Einige Objekte der Ausstellung Andy is Back wurden bisher noch nie oder sehr selten ausgestellt und nach den thematischen Bereichen der Kunst, Mode, Musik, Kino, Photographie und dem Verlagswesen sortiert. Die Rekonstruktion der Silver Factory in ihrer realen Dimension möchte den Besucher an die Atmosphäre New Yorks der 60er Jahre und ihrem Star System teilhaben lassen, von dem Andy Warhol so geprägt wurde. Andy Warhol konnte durch seine Freundschaft mit dem lokalen Galleristen Lucio Amelio einen starken Bezug zu Neapel aufbauen. Warhols Bilder des Vesuvs und der Titel Fate Presto (Macht schnell!) nach dem Erdbeben von 1980 erinnern an seine beiden Aufenthalte in der Stadt Neapel.

Informationen und Tickets zur Ausstellung Andy is Back im Pan in Neapel
  • Wann und Wo? Vom 16. April 2022 bis zum 31. Juli 2022 in PAN, Via dei Mille 60, Neapel
  • Öffnungszeiten: Mo-Fr von 9.30-20.30 Uhr, Sa-So 9.30-21 Uhr.
  • Kurator: Edoardo Falcioni
  • Kosten: 15€; Reduziert 9€. Ticketreservierung hier
  • Informationen: Tel: 00390817958601 und die Webseite vom PAN

Weitere Infos über Events, Ausstellungen und News in Neapel und Kampanien findet ihr in meinem Blog.

Kategorien
Events, Ausstellungen und News

Die Ausstellung Oltre Caravaggio bis zum 7.1.2023 in Neapel

Die Ausstellung Oltre Caravaggio. Eine neue Erzählung der Malerei in Neapel wird in der Bildergallerie des Königspalastes von Capodimonte vom 31.3.2022 bis zum 7.1.2023 ausgestellt. Der Kurator Stefano Causa, Dozent für moderne und zeitgenössische Kunstgeschichte an der Suor Orsola Benincasa von Neapel, ist zusammen mit Patrizia Piscitelli und dem Direktor Sylvain Bellenger Garant für die Qualität der über 8 Monate dauernden Ausstellung. Die 200 ausgewählten Werke stammen alle aus dem Museumsdepot der Bildergallerie und zeigen den Einfluss der bedeutendsten Künstler in der Kunst Neapels des 17. Jahrhunderts auf.

Die neapoletanische Malerei des 17. Jahrhunderts

Die Bedeutung der Malerei im Neapel des 17. Jahrhunderts wurde erstmals Dank Roberto Longhi (1890-1970) erkannt, der im Naturalismus des Caravaggio die Wurzel der Kunstentwicklung Neapels sehen wollte. Seit der Einweihung der Bildergallerie im Jahr 1957 basiert die Bilderausstellung der neapolitanischen Maler des 17. Jahrhunderts auf der Analyse des in Italien hochgeschätzten Longhi. Die Kuratoren Stefano Causa und Patrizia Piscitello erweitern diese Sicht Dank der Recherchen der letzten Jahrzehnte und entwickeln bei der Ausstellung Oltre Caravaggio eine Überarbeitung der artistischen Einflüsse. Dabei wird besonders Jusepe de Ribera mit seinen sakralen, mythologischen und Stillleben-Motiven werden bei der Ausstellung Oltre Caravaggio ins Zentrum der neuen Auswertung gerückt.

Die neapolitanische Kunst erlebt im 17. Jahrhundert eine goldene Epoche

Der historische Kontext

Es ist keine leichte Aufgabe sich ein Bild des Kunstlebens im Neapel des 17. Jahrhunderts zu machen. Die internationale Hafenstadt wächst zu einer der grössten Städte der Welt an und wird von vielen ausländischen Künstlern besucht, die schliesslich Einfluss auf die europäische Kunstgeschichte haben werden. Die verschiedenen Bevölkerungsschichten, Einwandergruppen und Kunsteinflüsse werden zudem Naturkatastrophen wie Erdbeben, Vulkanausbrüche, Seuchen und Meeresbeben ausgesetzt. Nur aus diesem Bewusstsein lassen sich die Vielzahl der Kunsteinflüsse des 17. und 18. Jahrhunderts der Ausstellung Oltre Caravaggio mit dem Lombarden Caravaggio, den emilianischen Lanfranco, Reni und Dominichino, dem Spanier Jusepe de Ribera, den Franzosen Vouet und Volaire, dem aus Bergamo stammenden Fanzago, den aus Rom kommenden Artemisia Gentileschi und Guglielmi, dem Belgier Duquesnoy erklären. Die neapolitanischen Künstler werden sich von den vielen Einflüssen inspirieren lassen und kreieren mit neuen Ikonographien und Lichtspielen eine Kunst, die in Europa anerkannt wird. Das bedeutendste Beispiel ist sicherlich Luca Giordano (1634-1705), der in seiner langen Karriere auch nach Venedig, Florenz und 10 Jahre in Madrid die königliche Akademie leiten wird.

Die Kunstentwicklung

Die Kunst Neapel zum Anfang des 17. Jahrhunderts wird stark von Caravaggio und lokalen Kunstschulen und Talentjägern wie Belisario Corenzio, Battistello Caracciolo und Francesco Curia beeinflusst. Der Nachruf des Caravaggio wird teilweise bis zum Ende des 19. Jahrhunderts wirken, in der Zwischenzeit beeinflussen aber eine Vielzahl interessanter Künstler die städtischen Kunstentwicklung. Gerade de Ribera interessiert sich in den 20-30er Jahren des Jahrhunderts für eine Rückkehr der chromatischen Spiele des Tizian. Die zweiten 30 Jahre werden stark von der Kunst des de Ribera geprägt, der zwar selbst stark von Caravaggio beeinflusst wurde, es aber schafft eine Vielzahl von Neuerungen in die lokale Kunstszene einzubringen. Weitere Einflüsse aus Genua, Venedig und des aus Bologna stammenden Künstlers Guido Reni sind besonders in einigen Bildern des Salvator Rosa erkennbar. Zuletzt wird die neapolitanische Kunst auch von der schwarzen Pest von 1656, dem Volksglaube und der Landschaftsmalerei des Golfes mit dem im 17. Jahrhundert besonders aktiven Vesuv und der verschiedenen natürlichen Phänomenen beeinflusst. Die Ausstellung Oltre Caravaggio stellt eine vielzahl von Interpretationen von Luca Giordano bis Volaire zu diesen Themen aus.

Informationen zur Ausstellung Oltre Caravaggio im Capodimonte Museum

  • Wann und Wo? Vom 31. Maerz 2022 bis zum 07. Januar 2023 in der Kunstgallerie des Museum Capodimonte, Via Miano 2 in Neapel
  • Öffnungszeiten: Di-Fr von 8.30-19.30 Uhr (18.30 letzter Einlass), Mitwochs geschlossen.
  • Kuratoren: Stefano Causa und Patrizia Piscitelli
  • Kosten: 10€ inklusive Eintritt der festen Ausstellung; Reduziert 2€ (18-25 jährige, Gratis für Minderjährige)
  • Informationen: Tel: 00390817499130 und die Webseite vom Capodimonte Museum

Weitere Infos über Events, Ausstellungen und News in Neapel und Kampanien findet ihr in meinem Blog.

Kategorien
Monumente der Stadt Neapel

Die Pontano Kapelle in Neapel

Auf der Via dei Tribunali befindet sich auf der Höhe des Kirchturms der Pietrasanta und dem Lapis Museum die aus grauem Pipern errichtete Pontano Kapelle. Die Kapelle aus der Renaissance wurde durch Giovanni Pontano errichten lassen, einem der bedeutendsten Humanisten des 15. Jahrhunderts. Die Kapelle verfiel in Vergessenheit und wurde zwischenzeitlich als Sakrestei, Wohnung, Obstgeschäft und nach dem zweiten Weltkrieg von einem Beststatter als Lagerraum für Särge verwendet. Die Kapelle ist nach der Restaurieung von 1992 wieder öffentlich zugänglich.

Giovanni Pontano und Neapel

Giovanni Pontano wurde 1429 in Spoleto geboren und hat an der Universität in Perugia studiert. Unter König Ferrante I von Aragon, damalige Dynastie in Neapel, wurde Pontano als Bevorzugter des Hofs zum Meister und Ausbilder des Prinzes Alfons Herzog von Kalabriens auserkoren. Giovanni Pontano veröffentlichte verschiedene Bücher in lateinischer Sprache und war Gründer einer der Presitigereichsten Akkademien des Landes, der nach ihm benannten Accademia Pontaniana, die von bedeutenden Persönlichkeiten wie Jacopo Sannazzaro, Alessandro d’Alessandro, Pietro Bembo oder Girolamo Seripando besucht wurde. Pontano verlor den Schutz der Aragonesen durch seine Freundschaft zu Karl VIII von Frankreich, der bei einer Übergangsphase über kurze Zeit König von Neapel wurde. Der Adelspalast des Giovanni Pontano befand sich der Direkt gegenüber der Santa Maria Maggiore der Pietrasanta und wurde 1926 abgerissen um einem Schulgebäude Platz zu machen.

Der Kirchturm der Pietrasanta neben der Kapelle

Die Pontano Kapelle

Die erhaltene Pontano Kapelle wurde der Jungfrau Maria und dem Heiligen Johannes gewidmet und wurde 1490 nach dem Tod seiner ersten Ehefrau Adriana Sassona errichtet. Die Pontano Kapelle ist eine Familienkapelle, in der sowohl seine besten Freunde wie Pietro Golino, die Familienmitglieder und 1503 Giovanni Pontano selbst bestattet wurden. Der Architekt der Pontano Kapelle ist bis heute unbekannt. Das Projekt könnte von Francesco di Giorgio Martini aus Siena, dem oliventanischen Mönch Giovanni Giocondo aus Verona oder Andrea Ciccione stammen, dessen Pläne einige Jahre vor der Errichtung bereits im Besitz des Pontano gewesen waren. Die Kapelle ist nach dem Regeln des Tempelbaus des Vitruv errichtet worden und befindet sich auf dem Decumanus Maximus des Antiken Neapels, der heutigen Via dei Tribunali. Die Kapelle ist durch eine weitere Kapelle mit der Santa Maria Maggiore della Pietrasanta verbunden, der ersten Kirche Neapels die der Jungfrau Mariae gewidmet wurde. Der Vorplatz der Kapelle wurde im Volk gerne “ad arcum” bezeichnet, da der nebenan stehende Kirchturm der Pietrasanta durch zwei Bögen gestützt wurde.

Die neapolitanischen Maiolica Fliesen von 1492 der Pontano Kapelle

Die externe Struktur

Die Pontano Kapelle wurde auf einem Podium errichtet und die drei zur Strasse gerichteten Fassaden wurden mit Lesenen und Kapitellen in ars compositum unter einem klassischem Gebälk dekoriert. Die beiden mit Marmor ornamentierten Zugänge weisen Tafeln mit Widmungen, das Datum der Beginn der Konstruktion und die Wappen der Pontano und Sassona Familien auf. Der Zugang an der Via dei Tribunali weist zwei Kerzenständer aus Marmor auf und in der Fassade öffnen sich kleine Fenster mit Marmorornamenten. Die zwölf Schriften mit moralischen und religiösen Vorsätzen auf griechisch und lateinisch wurden vom Pontano selbst entworfen.

Die Pontano Kappelle im Stile eines Renaissance Tempels an der Via dei Tribunali

Der Innenbereich

Der Innenbereich der Pontano Kapelle besteht aus zwei übereinanderliegenden Räumen, wobei der untere als Crypta verwendet und der obere rechteckige Raum mit einem Tonnengewölbe ausgestattet wurde. Der im 18. Jahrhundert hinzugefügte Altar unter dem Bild des lokalen Renaissance Malers Francesco Cicino da Caiazzo konserviert die heidnischen Reliquien des Arms des Tito Livio, die vom “Panormita” Giuseppe Beccadelli nach einer diplomatischen Mission in Padua 1452 nach Neapel gebracht wurden. Der Fussboden wurde 1492 mit neapolitanischen Maiolica-Fliesen besetzt. Die oktagonale Fliesen formen ein zentrales Quadrat mit vier kleinen Hexagonen. Im Zentrum sind die Wappen des Pontano und der Familie seiner Frau zu erkennen. In den Hexagonen sind geometrische und natürliche Elemente, Profile, Tiere und Schriftzüge mit der Aufschrift Ave Maria; Pantanus Fecit, Adreana Saxona und Laura Bella dargestellt. Die Dekorationen weisen islamische, byzanthinische und valencianische Einflüsse auf.

Ein Blick zum Altar

Die Grabinschriften der Kapelle

Be der von Karl von Bourbon gewollten Restaurierung von 1759 durch Giacomo Martorelli der Pontano Kapelle die Schriften und Epigramme auf lateinisch und griechisch des Fussbodens auf die heute recht kargen Wänden der ursprünglich dekorierten Kapelle aufgehängt. Die von der Klassik inspirierten Platten machen aus der kleinen eleganten Kapelle heute eine Art Antiquarium. Weitere acht Grabsprüche auf lateinisch zeigen den Schmerz über den Verlust seiner Frau und zwei seiner drei Kinder, unter anderem den erst 50 Tage alten Lucillus. In einem seiner Hauptwerke “De amore coniugali” schreibt der Pontano in 12 Teilen über den Verlust seines 1498 verstorbenen Sohns.

Informationen zur Pontano Kapelle von Neapel

  • Öffnungszeiten: 10-20 Uhr, ohne Garantie (bitte vorher anrufen)
  • Kosten: Gratis
  • Kontakte: +39 081 19230565 oder auf www.polopietrasanta.com

Erleben Sie mit mir oder einem meiner qualifizierten Kollegen die Stadt Neapel bei einer Führung. Gerne können Museen, Kirchen oder andere Besonderheiten individiduell ins Programm eingefügt werden!

Weitere Informationen zu den Monumenten der Stadt Neapel finden Sie auch in der Kategorie in meinem Blog