Der Pompeiano Igt Wein vom Golf von Neapel

Die Pompeiano Igt Weine müssen in der Provinz von Neapel angebaut werden und Rebsorten verwenden, die in der europäischen Igt Herkunftsauszeichnung aus dem Jahr 2004 aufgelistet sind. Für die Pompeiano Igt Rotweine müssen zu mindestens 85% die Rebsorten Aglianico, Piedirosso und Sciascinoso verwendet werden, für die Weissweine die Rebsorten Coda di Volpe und Falanghina, während maximal weitere 15% aus weiteren lokalen Rebsorten hinzugefügt werden dürfen.

Der Geschmack

Die Pompeiano Igt Weine sollten immer einen einen ausgeglichenen trockenen florealen und fruchtigen Geschmack haben. Nur der Rosè-Wein ist weniger fruchtig, während der Dessertwein Pompeiano Passito vom trockenen ins süsse wechselt und vom Geschmack intensiver ist. Somit passen die Pompeiano Igt Weine ideal zu leichten und mediterranen Speisen wie Pastagerichten, Fisch oder auch in Tomatensosse gekochten Fleischgerichten. Der Passito ist ein leichter und fröhlicher Dessertwein.

Weinanbau in den Ausgrabungen von Pompeji am Amphitheater
Die Geschichte

Der Weinanbau hat am Golf von Neapel dabei eine lange Tradition und wurde bereits in der griechischen Zeit praktiziert. Doch erst mit der Auslieferung des neapolitanischen Weines in andere Länder und nach Rom zur Zeit der Romanisierung der Region Kampanien wird der lokale Wein in der damaligen Welt bekannt und bei der römischen Oberschicht hochbeliebt. Nicht nur Plinius der Alte lobt die lokalen Weine wie den Falerner und den Gauranum: “Bacchus liebte diese Hügel mehr als die Hügel seiner Geburtsstätte Nasa” schreib Martial nach dem Ausbruch des Vesuvs aus dem Jahr 79 n. Christus. Pompeji galt zum Zeitpunkt des Ausbruchs als einer der wichtigsten Weinmärkte des römischen Imperiums.

Der Pompeiano IGT Passito Dessertwein
Das Anbaugebiet

Das Anbaugebiet des Pompeiano Igt Weins beinhaltet die gesamte Provinz von Neapel bis auf die Insel Ischia. Die Provinz von Neapel hat ein besonderes Territorium, auf dem sich Meer, Berge, Steilküsten und Vulkane befinden. Der Boden der neapolitanischen Ebene wurde stark von den vulkanischen Aktivitäten der Phlegräischen Felder und des Vesuvs beeinflusst, die den lokalen Weinen einen prägenden Charakter geben. Leider gibt es in der Metropolregion der Stadt Neapel kaum grosse Produktionen, da die Ausmassen des Gebiets nicht sonderlich gross sind und die Bevölkerungsdichte besonders hoch ist.

Weitere Infos findet Ihr in meinem Blog zur Gastronomie in Kampanien

Leave a Reply

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>