Wo in den Phlegräischen Feldern übernachten? Die nordwestliche Küste vom Golf von Neapel

Informationen zuletzt aktualisiert am 1. Dezember 2019

Booking.com

Die Phlegräischen Felder wurden von der Infrastruktur des 20. Jahrhunderts vernachlässigt, bei der man sich auf die Anbindung der neuen turistischen Zentren der sorrentinischen Halbinsel, der antiken Ausgrabungsstätten am Vesuv und die Inseln Ischia und Capri konzentriert hat. Die Wahl in den Phlegräischen Feldern zu übernachten sollte also gut überlegt sein wenn man vor hat dieses Gebiet und den Golf von Neapel ohne einen Pkw zu besichtigen. Wer die Phlegräischen Felder als Ausgangspunkt auswählt, sollte sich auf dieses faszinierende Gebiet und die Stadt Neapel in Verbindung den schnell zu erreichenden Inseln Ischia und Procida konzentrieren. Es erwartet einem hier eine besonders schöne Landschaft und eine grosse Auswahl an Abendlokalen und Restaurants, die sich oft auf Fisch und Meeresfrüchte spezialisiert haben. Die fairen Preise machen dieses Gebiet zu einem der beliebtesten der Neapolitaner für eine Hochzeiten, Geburtstagsfeiern, Kommunionen oder auch einfach um Abends auszugehen. Dafür ist dieses Gebiet eher wenig interessant für alle Shopping-Liebhaber: schöne Geschäfte findet man leichter in Neapel.

Der momentan leider geschlossene Krater des Vulkans Solfatara
Die besondere Landschaft der Phlegräischen Felder

Das Gebiet der Phlegräischen Felder, das nordwestliche Gebiet der Stadt Neapel mit den Gemeinden Pozzuoli, Quarto, Bacoli und Monte di Procida waren eines der Hauptziele der sogenannten Grandtour. Gegenüber der leicht zu erreichenden Inseln Ischia und Procida gelegen findet man hier erhebliche archäologische Reste der reichen römischen Antike. Eine Mischung aus Badebuchten, vulkanischen Seen, Hügeln, Landwirtschaft, Thermalanlagen und lebendigen Kleinstädten macht das phlegräische Gebiet zu einem der faszinierendsten Gebiete des gesamten Süden Italiens. Die Landschaft ist so faszinierend, das Horaz dieses Gebiet mit den Worten “Nullus in orbe sinus Baiis praelucet amoenis…” (Nichts auf der Welt überragt den Glanz des Golfs von Baia) preiste.

Die Landschaft in den Phlegräischen Feldern
In den Phlegräischen Feldern übernachten – Pozzuoli
Der sogenannte Serapis-Tempel unweit vom Zentrum von Pozzuoli

Die Stadt Pozzuoli, wichtige römische Handelsstadt der Antike, ist die grösste auch die am leichtesten zu erreichende Gemeinde der Phlegräischen Felder. Die an die Stadt Neapel angrenzende Stadt ist sowohl mit der Circumflegrea-Bahn als auch mit der Metrolinie 2 an Neapel gebunden. Pozzuoli hat eine hügelige und weite Fläche, die auch den Averner See, Lukriner See mit seinem schönen Thermalbad der Terme di Nerone beinhaltet und bis zu den Ausgrabungen von Cumae reicht. Achten Sie hier bitte darauf, eine zentrale Unterkunft auszuwählen, falls Sie ohne Pkw unterwegs sein sollten. Das Stadtzentrum ist lebendig und hat Lokale, Restaurants, einige Geschäfte, eine lange Promenade sowie archäologische Reste antiker Thermen als auch das drittgrösste Amphitheater Italiens. Der momentan geschlossene Krater des Vulkans Solfatara ist auch zu Fuss zu erreichen und kann momentan von eimem panoramischen Kraterrand aus beobachtet werden. Leider hat Pozzuoli bis auf Lucrino kaum zugänglichen Strände und ist daher zum Baden unpraktisch. Der zentrale Hafen macht ausserdem eine Überfahrt zu den Inseln Ischia und Procida sehr einfach (hier zu den.Abfahrzeiten).

Anbindungen: Circumflegrea Haltestellen Gerolomini, Cappuccini, Pozzuoli, Cantieri, Arco Felice und Lucrino; Metro-Linie 2 Neapel-Pozzuoli Haltestelle Pozzuoli Solfatara

Empfohlene Unterkünfte:

In den Phlegräischen Feldern übernachten – Bacoli
Die faszinierende antike Zisterne der Piscina Mirabilis

Das etwas abgelegene Bacoli mit seinen Fraktionen Baia, Capo Miseno, den Stränden von Miseno und Miliscola und den kleinen panoramischen Badebuchten ist sicherlich eine der landschaftlich schönsten Gemeinden der Provinz von Neapel. Hier können die antiken Thermen und das archäologische Museum der Phlegräischen Felder, das unter dem Wasser liegende antike Baiae und die Kraterseen von Miseno- und Fusaro See mit seiner Casina Vanvitelliana besichtigt werden. Die Atmosphäre ist nicht ganz so lebendig wie in Pozzuoli, bietet aber eine gute Auswahl an guten Restaurants und einigen Lokalen wie das am Golf von Neapel berühmte Nabilah besichtigt werden. Die antike Zisterne der Cento Camerelle und der Piscina Mirabilis ist leider nicht offiziell geöffnet, kann allerdings auf Anfrage mit mir durch einen Kontakt privat auf einer Führung besichtigt werden. Die Lage ist nicht optimal um oft Ausflüge zu unternehmen: im Sommer und am Wochenende kann es viel Verkehr geben und die Ortschaft ist nur mit der Circumflegrea angebunden. Eine Direktverbindung zu den Inseln und Procida ist leider ebenfalls nur über Pozzuoli möglich.

Anbindungen: Circumflegrea Haltestellen Lucino, Fusaro und Torregaveta

Empfohlene Unterkünfte:

In den Phlegräischen Feldern übernachten – Monte di Procida
Der Blick auf Monte di Procida von seiner Hafenmole

Die gebenüber der Insel Procida und panoramisch auf einem Felshang gebaute kleine und lebendige Gemeinde von Monte di Procida ist sicherlich die am wenigsten besuchteste und ursprünglichste Gemeinde der Phlegräischen Felder. Monte di Procida hat einen kleinen Strand und einen Hafen, von dem man im Sommer auch auf die nahgelegene Insel Procida kommt. Monte di Procida hat einige panoramisch gelegene Restaurants und Pubs mit Blick auf Ischia und Procida, die im Sommer junge Leute aus der Gegend anziehen. Monte di Procida ist nicht optimal angebunden und eine Direktverbindung über öffentliche Verkehrsmittel ist leider nur mit dem Bus oder über die Circumflegrea-Bahn-Haltestelle Torregaveta möglich, bei der man bei der Rückkehr einen steilen Anstieg in Kauf nehmen muss. Dafür kann man von hier aus zu Fuss oder mit dem Bus die langen und grossen Strände der domitianische Küste und die archäologische Ausgrabungsstätte von Cumae erreichen und einen entspannten Aufenthalt geniessen.

Anbindungen: Circumflegrea Haltestelle Torregaveta

Empfohlene Unterkünfte:

Weitere Infos zum übernachten am Golf von Neapel und zu Fahrplänen und Tickets in Kampanien finden Sie auf Napolitrip.

Booking.com

Leave a Reply

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>