Ausstellung über Escher vom 1.11-22.04.2019 in Neapel

Die Wanderausstellung über Escher und seine visionäre Kunst im Winter 2018/2019 im PAN in Neapel

Die Ausstellung über Escher in Neapel zeigt 200 Werke des Meisters des grafischen Illusion Maurits Cornelius Escher, wobei ein Bereich seinem Aufenthalt an der Amalfiküste und Neapel gewidmet ist. Die Austellung widmet sich der visionären Vorstellungskraft des Eschers, die Logik, Physik und Mathematik mit einer magischen Kunst distilliert um verborgene Horizonte des menschlichen Geistes zu berühren. Die Wanderausstellung, die Escher gewidmet ist und unter anderem in New York und Singapur großen Erfolg hatte, wird im Palazzo delle Arti Napoli PAN in  der Via dei Mille 60 beherbergt.

Atrani, Ort an der Amalfikueste, Escher, 1931

Neben den Werkes vom beliebten visonären Künstler Escher zeigt ein weiterer Bereich seinen Einfluß auf die Gestaltung von Cds, Komiks, Werbung und das Kino der Künstler der folgenden Generationen bis heute auf. Die Ausstellung wird von der Arthemisia in Zusammenarbeit mit der M.C. Escher Foundation organisiert und vom Kultur- und Turismusausschuss der Stadt Neapel gesponsert.

Ausstellung Escher in Neapel
  • Wo: PAN Palazzo delle Arti di Napoli in der Via dei Mille 60 (Nähe Metrohaltestelle Piazza Amedeo) in Neapel
  • Wann: vom 01.11 bis zum 22.04.2019
  • Öffnungszeiten: Jeden Tag von von 9.30 bis 19.30 Uhr.
  • Eintritt: 13€ inklusive Audioguide, reduziert 11€ ab 65 Jahren, von 11-18 Jahren und Studenten bis 26, 6€ Kinder von 6 bis 10, unter 6 Jahren Eintritt frei.
  • Kuratoren: Mark Veldhuysen und Federico Giudiceandrea
  • Informationen und Reservierungen: 0039 081 1865991 , Web: www.arthemisia.it/en/home/

Weitere Infos über Events, Ausstellungen und News in Neapel und Kampanien findet ihr in meinem Blog.

Leave a Reply

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>