Die Ausstellung London Shadow, die englische Revolution in Neapel vom 19.10.18-20.01.19

London Shadow. Die englische Revolution von Gilbert & George bis Damien Hirst in der Galleria Zevallos Stigliano

Die Ausstellung London Shadow. Die englische Revolution von Gilbert & George bis Damien Hirst berichtet über den Geist der künstlerische Erneuerung Großbritanniens zu Ende der 80er und den Anfängen der 90er Jahren der YBA (Young British Artists). Zu Ende jenes Jahrzehnts sehen die jungen britischen Künstler die Möglichkeit einen energischen Bruch mit der vorherigen Künstlergeneration vorzunehmen und durch ihre Kunst und expressive Mitteilungen neue Zeichen zu setzen. Die charismatische, provokante und vorlaute Persönlichkeit Damien Hirst war der Leader dieser Bewegung, der 1988 in den Docks, den ehemaligen Büros des londoner Hafens, seine erste Ausstellung Freeze organisierte.

Damien Hirst

Der Titel der Ausstellung wurde von einem Werk von Glbert & George inspiriert – dem seit der Mitte der 60er Jahre aktiven respektlosem Duo, die das Klima der 80er Jahre charakterisieren werden. Die Ausstellung London Shadow zeigt die Spannungen, Zwiespältigkeit, Vitalität und einen Bezug auf die Einflüsse der englischen Kultur dieser Jahre auf die heutige Generationen.

Im Palazzo Zevallos Stigliano werden unter den insgesamt 23 Werken drei Werke von Damien Hirst ausgestellt, unter anderem Problems, das ausnahmsweise vom Künstler aus seinem Atelier in London zur Verfügung gestellt wurde. Weitere Bilder von Jason Martin, Ian Davenport, Marc Quinn und Julian Opie, die Photo-Serien von Darren Almond, die minimalistische Installation von Liam Gillick, die Aufschrift Things von Martin Creed, sowie das nachdenkliche Werk von Gillian Wearing und die blinden Photographien von Douglas Gordon als auch die Kunst von Mat Collishaw und Gavin Turk sind in der Ausstellung London Shadow zu sehen

Die Ausstellung London Shadow wird auch mit den Erfahrungen der jungen Künstlerinnen der YBA angereicheichert, die an das Thema des Femminismus durch eine explizite Sexualität und Boshaftigkeit anspielen. Die Neon-Kunst von Tracey Emin, die Skulpturen von Sarah Lucas und die Video-Installationen von Sam Taylor-Wood sind Beispiele dieser Kunst-Erfahrung.

“London Shadow”
  • Wo: Gallerie d’Italia im Palazzo Zevallos Stigliano in der Via Toledo 185 in Neapel
  • Wann: vom 19.10 bis zum 20.01.2019
  • Öffnungszeiten: Von Dienstag bis Freitag von 10 bis 19 Uhr; Samstags und Sonntags von 10 bis 20Uhr. Montags geschlossen.
  • Eintritt: 5€, reduziert 3€, unter 18 Jahren Eintritt frei.
  • Informationen: italienische Gratisnummer 800.454229, Mail: info@palazzozevallos.com

Weitere Infos über Events, Ausstellungen und News in Neapel und Kampanien findet ihr in meinem Blog.

Leave a Reply

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>